Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Frühlingsblüher ansäen und pflanzen

Schon im Vorsommer ansäen: So leuchten die Frühblüher nächstes Jahr farbenfroh in Ihrem Garten.

Frühblüher sind Pflanzen, die zeitig im Jahr blühen. Dazu gehören Stiefmütterchen (Violen), Primeln, Hornveilchen, Bartnelken und viele mehr. Damit sie im Frühjahr in Blüte stehen, müssen Sie sie jedoch bereits im Vorsommer, also im Juli oder August, säen. Wie das geht, zeigen wir Ihnen in dieser Anleitung.

1. Dieses Material benötigen Sie zum Ansäen

Am einfachsten geht es, wenn Sie die Frühlingsblüher in Schalen aussäen. Dazu brauchen Sie folgendes Material:

  • Saatschale. Im Fachhandel erhalten Sie komplette Sets mit Schale und Abdeckhaube.
  • Aussaaterde.
  • Feinmaschiges Sieb. Als Alternative können Sie auch ein ausrangiertes Küchensieb verwenden.
  • Gießkanne mit feiner Brause.
  • Blumensamen der gewünschten Frühjahrsblüher.
  • Holzstäbchen oder Etiketten zum Beschriften

2. Frühlingsblüher aussäen

  • Füllen Sie die Saatschale zu etwa ¾ mit Aussaaterde und drücken Sie die Erde leicht an.
  • Verteilen Sie die Blumensamen auf der Erde. Die Samen können sehr fein sein. Achten Sie beim Verteilen drauf, dass Sie sie breitwürfig streuen.
  • Anschließend sieben Sie etwas Erde über die Samen, so dass diese knapp bedeckt sind. 
  • Gießen Sie danach die Aussaaten an und decken Sie sie mit einer Abdeckhaube ab. Wenn Sie keine Haube haben, können Sie die Schalen auch mit einer Scheibe oder Plastikfolie abdecken. 
  • Stellen Sie die Aussaatschalen mit den Frühblühern an einen schattigen Ort im Freien. Kontrollieren Sie täglich die Feuchtigkeit. Spätestens nach 8–10 Tagen sollten die Samen keimen. Entfernen Sie dann die Abdeckung.

3. Pikieren

Sobald die jungen Pflänzchen die ersten 3–4 Blätter gebildet haben, pikieren Sie sie. Nehmen Sie dazu kleine Töpfchen und pflanzen Sie die Keimlinge hinein. Für dichte, buschige Pflanzen setzen Sie 2–3 Keimlinge zusammen in einen Topf.

4. Frühblüher ins Freiland auspflanzen 

Sobald das Töpfchen komplett durchwurzelt ist, können Sie die Blumen ins Freiland pflanzen. Damit sie gut gedeihen, streuen Sie zuvor Manna Blumendünger. Im Frühsommer ausgesäte Stiefmütterchen bilden so bereits im Herbst die ersten Blüten. Bis zum Wintereinbruch haben die Frühblüher nun genügend Zeit, um anzuwachsen. 

Im nächsten Frühling, sobald die Temperaturen es zulassen, beginnen sie dann wieder zu wachsen und bilden schon bald ersten leuchtenden Farbtupfer im Gartenbeet.

Tipp: Wenn Ihnen die Aussaat zu aufwändig ist: Viele Fachgeschäfte führen ab dem Sommer Jungpflanzen der Frühblüher im Sortiment. Diese können Sie in kleine Töpfe oder gleich direkt ins Freiland pflanzen.

Blaue Hortensien

Hauert begleitet Sie durch die Saison.

Mit unserem Ratgeber Infomail begleiten wir Sie mit Informationen zu Kulturen durchs Jahr.

Infomail abonnieren