Mohn an einem Acker- bzw. Feldrand.
Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Manna Blumensamen

Die Wildblumen-Mischungen von Manna: ein bunter Mix mit hohem Biodiversitätscharakter. Blumenwiesen sind Herbergen für Insekten und Bestäuber. Die ein- und mehrjährigen Mischungen enthalten einheimische Pflanzen. 

Manna Blumensamen Bees & Butterfly

  1. Optimale Mischung zur Erschaffung des benötigten Lebensraums.

     

    Diese Mischung wurde in Zusammenarbeit mit Entomologen und Bienenzüchtern ausgearbeitet und sorgt in jedem Garten für eine Vielzahl an Naturerlebnissen. Die verwendeten Blumen schaffen im Spätsommer dringend benötigten Überlebensraum und eine optimale Nahrungsquelle.

    30 verschiedene Einzelsaaten wurden nach Kriterien wie zum Beispiel Necktargehalt, Duft und Farbe ausgewählt. Duftsteinrich, Boretsch, Gartenkornblume, Goldlack, Lavendel, Ziertabak und viele weitere sind Bestandteil dieser Mischung.

    Weiter zum Produkt

Manna Blumensamen: Sommersymphonie

  1. Wildblume für Nachsaat

     

    Eine sehr artenreiche und bunt blühende Blumenwiese mit nieder – und hochwüchsigen Arten. Einjährige Blumen, wie Klatschmohn und Kornblume sorgen im Ansaatjahr für eine optische Freude.

    Die Mischung enthält: Bibernelle, Fingerhut, Natternkopf, Gemeine, Wegwarte, Glockenblume, Klatschmohn rot, Kornrade, Pastinak, Pechnelke, Waldschlüsselblume, Schafgarbe, Spitzwegerich, Wiesenkerbel, Wiesenwucherblume, Wilde Möhre, Zittergras.

    Weiter zum Produkt

Manna Blumensamen: Blumen & Kräuter

  1. Kleinblumige Arten

    Durchwegs kleinblumige Arten dominieren in dieser Mischung bei mäßigen Wuchshöhen bis ca. 60 cm. Sommersynfonie bringt die schnellste Blüte unter den Blühmischungen. Die Mischung enthält: Schleierkraut, Malcolmia maritima, Schleifenblume etc.

     

    Weiter zum Produkt

Welcher Standort für Manna Blumenmischungen?

Der ideale Standort für alle drei Mischungen ist sonnig, warm und trocken. Säen Sie nicht auf schattigem und feuchtem Gelände an. Weiter sollten Sie nicht auf nährstoffreichen Flächen anbauen, wie beispielsweise auf kompostreicher Gartenerde. Gräser und Unkräuter haben auf solchem Boden einen Wachstumsvorsprung gegenüber den Wildblumen. Zudem werden die Pflanzen dadurch in die Höhe getrieben und fallen anschließend um.

So säen Sie die Manna Blumen-Mischung aus

Führen Sie eine Neusaat immer in einem gut abgesetzten Saatbett aus, frei von Fremdbewuchs wie Wurzelresten, Grasbüscheln, Durchwuchs etc. Die Aussaatmenge beträgt 10 g/m2. Halbieren Sie die Menge und säen Sie je die Hälfte längs und quer aus. Danach walzen Sie die Fläche, so dass die Samen in Kontakt mit dem Boden gelangen. Wildblumen sind Lichtkeimer; rechen Sie das Saatgut deshalb nicht ein.

Blaue Hortensien

Hauert begleitet Sie durch die Saison.

Mit unserem Ratgeber Infomail begleiten wir Sie mit Informationen zu Kulturen durchs Jahr.

Infomail abonnieren