Zurück zur Ratgeber-Übersicht

So legen Sie einen Steingarten an

Anleitung in 7 Schritten: So legen Sie einen dekorativen Steingarten ganz einfach selber an.

Ein Steingarten ist ein Hingucker im Garten und einfach im Unterhalt. Die passenden Pflanzen sind bestens an nährstoffarme, steinige Böden angepasst, vertragen viel Sonne und brauchen nicht viel Wasser. Einen Steingarten können Sie ganz einfach selber anlegen. Einfach den Standort bestimmen, die passenden Pflanzen auswählen, und schon kann es losgehen.  

Der passende Standort für einen Steingarten

  • Ideal ist der sonnigste und heißeste Platz im Garten. Schattige oder halbschattige Orte sind suboptimal. Nicht geeignet sind auch Hanglagen, weil sie natürlich entwässern.

  • Der Boden sollte nicht zu Staunässe neigen und nicht zu kalkhaltig sein (pH-Wert weniger als 6,5). Im Zweifelsfall den pH-Wert vor dem Anlegen des Gartens bestimmen. 

Geeignete Pflanzen für den Steingarten

Am häufigsten in Steingärten anzutreffen sind die verschiedenen Hauswurz-Pflanzen. Diese sind in unterschiedlichsten Farben und Formen erhältlich. 

Auch diese Stauden fühlen sich im Steingarten wohl:

  • Blaukissen (Aubrieta)

  • Polsterphlox (Phlox subulata) 

  • Schleifenblumen (Iberis sempervirens)

  • Verschiedene Wolfsmilchgewächse (Euphorbia-Arten)

  • Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris) 

  • Gelbrispiger Frauenmantel (Alchemilla alpina)

  • Thymian

  • Blauschwingel (Festuca glauca)

  • Lavendel 

Anleitung: Steingarten anlegen in 7 Schritten

  1. Gewünschte Fläche abstecken. 

  2. Etwa 30 cm Boden abtragen, Wurzeln und Unkräuter entfernen. 

  3. Ca. 15 cm Schotter eintragen. Dies sorgt für die Entwässerung und verhindert Staunässe. 

  4. Mit magerer, steiniger Erde auffüllen. Dazu die abgetragene Erde mit Sand und Kies vermischen. Der Kies-Sand-Anteil sollte etwa 30 % betragen. 

  5. Für den typischen Steingarten-Charakter verwenden Sie verschieden große Steine und formen damit eine Landschaft. Wenn dabei Hohlräume entstehen, füllen Sie diese mit der Erdmischung auf. 

  6. Stauden einpflanzen. Sie können die Pflanzen auch gut in Hohlräume von Steinen setzen. Danach gut angießen. 

  7. Erdoberfläche mit einer etwa 1 cm dicken Schicht aus Gesteinssplitt mulchen. So kommen weniger Unkräuter auf, und die Erde trocknet nicht zu schnell aus. 

Pflege und Unterhalt

Steingärten brauchen nicht viel Pflege. Kontrollieren Sie die Pflanzen regelmäßig auf Unkräuter und entfernen Sie diese. Steingarten-Pflanzen sind nicht besonders konkurrenzstark. Das heißt, dass sie Unkrautdruck nicht gut vertragen.  

Gießen ist nur bei langanhaltender Trockenheit nötig. In ausgedehnten Trockenphasen brauchen auch die genügsamen Steingarten-Pflanzen zusätzliche Wassergaben. 

Blaue Hortensien

Hauert MANNA begleitet Sie durch die Saison.

Mit unserem Ratgeber Infomail begleiten wir Sie mit Informationen zu Kulturen durchs Jahr.

Infomail abonnieren

 

EM-
Gewinn-
spiel