Upcycling: Gehäuse eines alten Ghettoblasters wird als Topf für Blumen verwendet.
Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Urban Gardening: so bepflanzen Sie die Gefäße

Urban Gardening lässt sich auf jedem noch so kleinen Balkon, Hinterhof oder sogar auf der Fensterbank umsetzen. Alles was Sie dazu brauchen sind geeignete Gefäße, Erde, Pflanzen und etwas Kreativität.

Pflanzgefäße zum Kaufen

Im Fachmarkt erhalten Sie eine riesige Auswahl an Gefäßen für Urban Gardening:

  • Hochwertige Terrakotta-Töpfe
  • Plastikgefäße in allen Farben und Größen
  • Kisten für die Fensterbank
  • Ampeln zum Aufhängen
  • Gefäße für die Wandmontage
  • und vieles mehr ...
Tomatenpflanzen (und eine Peperoni) in Töpfen an einer Hauswand

Holen Sie ein Stück Italien auf Ihren Balkon!

Holen Sie sich ein Stück Italianità auf Ihren Balkon. Am einfachsten gelingt das mit einer typisch …

Weiter

Gefäße für Urban Gardening aus dem eigenen Haushalt

Statt zu kaufen können Sie auch Behälter aus Ihrem Haushalt rezyklieren. Die Holzkiste von der letzten Weinlieferung eignet sich als Pflanzgefäß ebenso gut wie ein ausrangierter Putzeimer oder Omas Suppenschüssel. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 

Darauf müssen Sie bei der Auswahl des Pflanzgefäßes achten:

  • Der Topf soll mindestens 5–10 cm größer sein als der Wurzelballen der Pflanze. 
  • Je kleiner der Behälter, desto schneller trocknet die Erde aus und desto öfter müssen Sie gießen.
  • Gießen Sie Gefäße ohne Wasserabzug sorgsam. Bei zu hohen Wassergaben besteht die Gefahr, dass die Wurzeln verfaulen. Achten Sie auch darauf, solche Behälter vor Regen geschützt aufzustellen.
  • Unter Töpfe mit einem Abzug stellen Sie am besten einen Unterteller, damit das Gießwasser nicht unkontrolliert abläuft. Bei sehr komposthaltigem Substrat werden mit dem Wasser Huminstoffe ausgeschwemmt. Diese können unschöne braune Verfärbungen auf dem Boden verursachen. Mit einem geeigneten Untersetzer beugen Sie dem vor.

Dieses Material benötigen Sie zum Bepflanzen der Gefäße:

  • Substrat, möglichst torffrei
  • Blähton oder Kies, Tonscherbe
  • Wasserdurchlässiges Vlies
  • Plastikeinlage (im Fachhandel zu kaufen. Ansonsten eignet sich auch eine Einkaufstüte aus Plastik, in die Sie Löcher für den Wasserabzug schneiden).
  • Dünger, z. B. WUXAL-Kugeln.
Blaue Hortensien

Hauert begleitet Sie durch die Saison.

Mit unserem Ratgeber Infomail begleiten wir Sie mit Informationen zu Kulturen durchs Jahr.

Infomail abonnieren

Anleitung: So bepflanzen Sie ein Urban Gardening-Gefäß

  1. Behälter schützen. Bei Behältern aus Holz oder empfindlichem Material legen Sie als Erstes eine Plastikeinlage oder eine Plastiktüte in der Größe des Gefäßes ein. So schützen Sie das Holz vor dem Gießwasser und damit vor dem Verfaulen.
  2. Die Drainageschicht. Bei Gefäßen mit einem Wasserabzug legen Sie eine Tonscherbe über das Loch. Anschließend füllen Sie je nach Höhe des Topfes 5–20 cm hoch Blähton oder Kies ein. 
  3. Vlies-Einlage. Legen Sie das wasserdurchlässige Vlies über die erste Schicht. Das Vlies verhindert, dass sich die Erde mit der Drainage mischt. Ansonsten besteht die Gefahr, dass diese verschlämmt und ihre Funktion nicht mehr ausüben kann.
  4. Substrat einfüllen. Füllen Sie so viel Erde auf, dass der Wurzelballen der Pflanze gleich hoch zu stehen kommt wie im vorherigen Topf. 
  5. Bepflanzen und Dünger gemäß Anweisungen auf der Packung beigeben. Wenn Sie Hauertkugeln verwenden, platzieren Sie diese rund um den Wurzelballen. 
  6. Gefäß auffüllen. Füllen Sie den Topf mit Erde auf und drücken Sie sie gut an. Achten Sie darauf, dass auch alle Zwischenräume gut mit Substrat aufgefüllt werden. Lassen Sie einen Gießrand von 1–2 cm bis zur Topfoberkante frei. So läuft die Erde nicht gleich über den Rand, wenn Sie einmal etwas zu stark gießen.

Tipp: Reißen Sie stark verwurzelte Pflanzballen etwas auf. Dadurch wird das Wurzelwachstum gefördert und die Pflanzen wachsen leichter und besser an.